Mitmachen

WeiberWirtschaft ist ein Selbsthilfeprojekt von Frauen für Frauen und als Genossenschaft organisiert. Gemeinsam ist uns das Ziel, Frauen wirtschaftlich stark zu machen und an einem prominenten Beispiel zu zeigen, was Frauen alles leisten können, wenn Sie ihre Kräfte bündeln.
Was wir in den letzten 24 Jahren schon geschafft haben? Einen Gewerbehof gekauft und umgebaut, attraktive Geschäftsräume für Unternehmerinnen in Berlin-Mitte geschaffen, dem Tochterprojekt Gründerinnenzentrale auf die Beine geholfen, den WeiberWirtschafts-Mikrokredit entwickelt, und vor allem jede Menge Wirbel zugunsten von Gründerinnen und Unternehmerinnen gemacht.

Genossenschafterin werden

Die über 1.750 Genossenschafterinnen sind das wichtigste „Kapital“ der WeiberWirtschaft, sie bilden ihren intellektuellen Nährboden, ihr Wissenspotenzial, wenn nötig ihre politische Schlagkraft, den Pool für ehrenamtliche Mitarbeit und den emotionalen Rückhalt für alle Gründerinnen und Unternehmerinnen, die unter ihrem Dach gründen. Jede Frau kann sich durch die Zeichnung von mindestens einem Genossenschaftsanteil im Wert von 103 EUR beteiligen und Genossenschafterin mit gleichberechtigtem Stimmrecht werden. Lassen Sie uns in Zukunft gemeinsam für das Ziel arbeiten: Mehr wirtschaftliche Macht für Frauen!

Weitere Anteile zeichnen

Sie sind schon Genossenschafterin und möchten Ihre Anteile aufstocken? Wunderbar! Hier geht’s weiter.

WeiberWirtschaft freikaufen

Die größten Krisen hat die WeiberWirtschaft hoffentlich überstanden. Und trotzdem: Die hohen Zinszahlungen von über 200.000 EUR pro Jahr für die Bankkredite belasten die Genossenschaft stark. Je eher wir die teuren Bankkredite durch eigenes Kapital ablösen, desto effektiver können wir Gründerinnen fördern. Jeder neue Geschäftsanteil ist ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel.

Log-In für Genossenschafterinnen

In diesem Bereich finden Genossenschafterinnen spezielle interne Informationen und Angebote, z. B. die Datenbank der Fachfrauen in der Genossenschaft.